Allgäu Blog

Macher, Schaffer, Unternehmungen und Ziele im Allgäu

Löwenzahn: Symbolblume & Forschungsobjekt

Sinnig & Unterhaltsam

Den Löwenzahn als Autoaufkleber? Das hab ich noch nie gesehen. Wogegen das Edelweis – als Sinnbild
gebirgiger Gesinnung – quasi omnipräsent ist. Aber mal ehrlich, wann haben wir im Allgäu das letzte
mal ein Edelweis gefunden? Der gemeine Löwenzahn dagegen, ist schlichtweg unsere Symbolblume. „Auf ins Allgäu“ und „Raus in unsere hügelige Landschaft“, das ist das Signal des Löwenzahns. 

Taraxacum – der gemeine Löwenzahn

Ich möchte mit diesem kleinen Text die Aufforderung verbinden, diese allgegenwärtige unscheinbare Planze einmal näher zu betrachten. Welche Blicke man nämlich auch darauf haben kann, das habe ich vor ein paar Jahren zufällig bei einer Wanderung- irgendwo in der Ecke bei Seeg – erlebt.

Studenten unterwegs …

Ich bin von Natur aus ja nicht neugierig, aber wenn sich sich auf grüner Wiese ohne ersichtlichen Grund eine Gruppe
junger Leute zu schaffen machen, dann lenken sich meine Schritte natürlich – wie zufällig – in die Richtung ;-). Die Gruppe betrachtete interessiert den Löwenzahn. Sie diskutierte und begeisterte sich für besonders ausgeprägte Exemplare  …

Natürlich hochstengelig

Taraxacum, der gemeine Löwenzahn bildet – wenn ihm die Chance in einer naturbelassenen Wiese mitzuwachen gegeben wird – 50 bis 60 cm hohe Hohlstiele aus und stützt sich an den nachbarlichen Gräsern ab.

Gut, werdet ihr sagen, das hab ich auch schon mal bemerkt. Wir kennen unsere Allgäuer Symbolblume Löwenzahn auch langstielig in üppigen, saftigen Wiesen. Ging mir auch so. Aber hier bin ich eben auf eine Gruppe
Studenten gestoßen, welche mir die wissenschaftliche Motivation ihres Interesse erklärten:

Forschungsprojekt Löwenzahn

Die natürliche Wuchsart des Löwenzahns ist der, in der Naturwiese sich bildende, langstielige Wuchs. Auf einer
bewirtschaften Wiese dagegen wird dieser Prozess unterbrochen und der Löwenzahn zu einem Niederwuchs gezwungen.

Früher wurde in unserer Region die Futterweiden drei mal gemäht. Dadurch, daß unsere Bauern auf dem internationalen Markt mithalten wollen, sind aus Kühen Hochleistungsmaschinen geworden und auch dem Boden wird das maximale herausgequetscht. Sprich: heute wird im Allgäu 5 mal im Jahr gemäht. Unsere Symbolblume Löwenzahn muß sich im Wachstum einschränken.

Für die Studenten ist diese Wuchsunterdrückung Forschungsobjekt. Sie versuchen nachzuweisen,  ob und in welchem Ausmaß solch ein massiver Eingriff  die Umwelt beeinflußt und sich auf die Artenbildung auswirkt.

Zukunft Löwenzahn

Der Löwenzahn ist eine kleine Wunderpflanze. Sie besitzt Heilkräfte und ist ein schmackhaftes Wildkraut. Löwenzahn gehört neben Walnuss, Giersch und Bärlauch zum Allgäuer Superfood. Sie ist Meister der Anpassung. Jedoch: Was zuviel ist ist zuviel … Je mehr unsere Wiesen kommerzialisiert werden, um so mehr geht der gemeine Löwenzahn verloren. Ja, es ist Unkraut, aber was genau ist Unkraut? Gelb blühende Wiesen im April und Mai gehören zum Allgäu dazu. Die Pusteblumen ab Mitte Mai – jedes Kind liebt sie. Schon jetzt gibt es im Allgäu viele Wiesen, wo nichts mehr blüht. Arme Bienen und Insekten, die den wertvollen Blütennektar missen. Arme Kühe, die kein schmackhaftes Gras mehr fressen dürfen. Armes Allgäu, das wieder ein kleines Stück seine Symbolkraft verliert ….

Bild von Astrid Schmid auf Pixabay

Aha!

Drosophila melanogaster läßt grüßen!

Was das ist? Es ist einer der besten untersuchten Organismen der Welt. Es handelt sich um sowas wie eine Fruchtfliege …. Vielleicht wird der Allgäuer Löwenzahn mit diesen Untersuchungen auch zu unserer Drosophila, und damit entgültig zur Symbolblume Allgäu.

Über den Löwenzahn werden wir noch häufiger berichten …

… er hat es verdient!

Herzlichst,
Rolf

Für Dich an der Tastatur: Rolf

Ich bin "Renn"tner. Einer der sich mit zwei "n" schreibt. In Memmingen geboren, aber jetzt in der schwäbischen Diaspora bei Neu-Ulm wohnend. Für mich ist der Allgäuer der Hardcore unter den Schwaben. Eine Thematik mit der ich gerne kokettiere. Mein Pulver dazu erwandere ich mir gerne im Allgäu oder um’s Allgäu herum und vielleicht triffst Du mich mal wenn ich mit dem Pilzkorb dazu auf Suche bin. Aber Vorsicht, mit mir ist schlecht diskutieren! Ich bin ein wandelndes Geschichtsbuch und weiß immer noch was .... 😉

Rolf Kuntz

Forschender Geschichtenfinder, Renntner

Sichtbar sein

Du bist Unternehmer und möchtest Deine Sichtbarkeit erhöhen?

Bloggen

Du schreibst gerne, und suchst eine Plattform um Dich auszuprobieren?