Simply V aus dem Allgäu – es ist kein Käse, es ist vegan


6. April 2017 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Aktuelles aus dem Allgäu,Essen, Trinken & Kulinarik



Die Allgäuer Käsestraße schlängelt sich durch das Westallgäu. Hinauf und hinab und entlang an saftigen Wiesen und durch malerische Dörfer. Jeder Kirchturm verspricht eine weitere Heumilch-Sennerei. Seit Mai 2015 ist die Perlenschnur der Westallgäuer Käsereien – zumindest umgangsprachlich – um eine Produktionsstätte erweitert. E.V.A. GmbH heißt die Firma und „Simply V“ ist die Marke mit veganen Käse-Alternativen „made im Allgäu“.

„Warum erst die Kuh füttern und die maximale Milchkapazität herausholen, um dann Käse herzustellen, wenn doch der direkte Weg vom Gewächs zum Genuß auch möglich wäre?“ Das war die Herausforderung für Caroline Zimmer und ihr Team. Und sie haben es mit Beharrlichkeit (oder ist das schon die liebenswerte Allgäuer Sturheit?) gemeistert …

 

Simply V – es ist kein Käse, es ist vegan

 

Vegan durch den Tag - eine Allgäuer Käse Alternative

Gesunde Ernährung ist Trend – egal ob Vollzeit-, Teilzeit oder Gelegenheitsveganer

 

 

Vegane Käse Alternative – warum eigendlich?

In Oberreute werden die Simply V Produkte entwickelt und hergestellt. E.V.A. ist eine 100%ige Tochterfirma der Hochland SE in Heimenkirch. Die internationale Hochland SE war auf der Suche nach neuen Absatzmärkten. Der Trend zu bewußter Ernährung ist unumkehrbar. Die Frage nach Nachhaltigkeit und Tierethik sind mittlererweile ein wichtigesThema für den Großteil der Verbraucher. Da liegt es nahe, mit „veganem Käse“ der schmeckt, zu experimentieren. Vorallem der Genuß war bei der Entwicklung des veganen Produktes die oberste Priorität. Ein Produkt, das geschmacklich und von den Inhaltsstoffen her überzeugt.

Und bevor ich jetzt hier einem Shitstorm ausgesetzt bin: „Ja, ich weiß, daß die Käseverordnung von 1965 festlegt, daß nur Käse genannt werden darf, was auch in irgendeiner Form Milch von der Kuh beinhaltet.“ Und „Ja, im veganen Käse aus Oberreute ist garantiert keine Milch enthalten. Also kein veganer Käse! Sondern eine vegane KäseALTERNATIVE …“.

 

Schmecken der „Streichgenuß“ und die „Genießerscheiben“?

 

„Streichgenuß“ heißt der Brotaufstrich, der vegane Ähnlichkeit mit Frischkäse besitzt.

Es gibt ihn in den Geschmacksrichtungen: Cremig Frisch, Kräuter, Bunte Paprika und Nuss-Nougat.

 

Ich liebe alle Arten von Frischkäse. Bin auf diesem Gebiet sozusagen selbsternannter Fachmann und kann nur sagen: Respekt! Schon rein optisch spricht mich der Streichgenuß an, und ich sprech nicht von der Verpackung. Cremig und zart, und in einer Farbe die Appetit macht. (Ehrlich gesagt, hab ich eine graue Paste erwartet.) Und der Geschmack überzeugt. Eine feine Würze, frisches Aroma und so cremig – und das Ganze mit einem guten Gefühl – das ist Genuß. Die Schokovariante begeistert meinen Mann besonders, der als Nutellafreak und Käsemeister die Meßlatte schon sehr hoch hängt.

 

Allgäuer Streichgenuß mit selbergebackener Vollkornseele

Mein Frühstück: Streichgenuß mit selbergebackener Vollkornseele

 

Genießerscheiben sehen aus wie Käse.

Sie werden in den Geschmacksrichtungen Natur, Paprika-Chilli, Pfeffer und Kräuter hergestellt.

 

Auch hier bin ich erstaunt. Wenn ich es nicht wüßte, ich würde es nicht merken … Nun bin ich als Allgäuer natürlich nicht wirklich ein Freund von Schnittkäse, da darfs schon gern gereifter Naturkäse am Stück sein. Aber trotzdem kann ich es kaum glauben, daß die veganen Scheiben – die nebenbei bemerkt eine ganz großartige Konsistenz besitzen – ohne Kuhmilch daherkommen …

 

Pur, kochen oder backen

Alle Produkte von Simply V lassen sich auch verkochen und zum backen verwenden. Und da ich nicht gerade für schön dekorierte Food-Fotos bekannt bin, pack ich Euch hier ein Video von und mit Eduard, für vegane Schoko-Schicht-Pfannkuchen rein …

 

Was ist drin in den Simply V Produkten?

 

  • reine Süß-Mandeln aus dem Norden von Kalifornien (deshalb kein Geschmack nach Marzipan)
  • Kokosnussöl aus biologischem Anbau
  • Gewürze & natürliche Aromen

Simly V enthält garantiert keine Milch von Kuh, Schaf, Ziege oder sonst einem Tier, und auch sonst absolut nichts tierisches. Auch Soja findet keine Verwendung. Soja gehört zu den 12 Hauptallergenen, ist meist gentechnisch verändert und mit der Nachhaltigkeit ist´s auch nicht soweit her … Palmöl und Geschmacksverstärker haben in dem hochwertigen Produkt ebenfalls nichts zu suchen.

Mandeln, Kokosnussöl, Gewürze & natürliche Aromen

… und weil die Zutatenliste dermaßen einfach und geradlinig ehrlich ist, gewann das Food StartUp aus Oberreute auch den Vegan Innovation Award 2016 in der Kategorie “lecker, schön und unwiderstehlich”.

 

Die Produktion von Simply Vegan

Warum schreib ich jetzt das alles? Ich hab weder Geld dafür bekommen, noch ein Jahrespaket Käse-Alternative. Nein, der Grund ist der, daß mich Caroline eingeladen hat die Produktion zu besichtigen. Wann gibt es schon diese Möglichkeit? Die mußte ich nutzen. Und da nehm ich Dich jetzt auch mit hinein ..

Zuerst ziehen wir einen Overall an, stülpen Einwegschuhe über und sezten uns ein modisches Haarnetz auf. Dann gehts rein in die Hygieneschleuse. Die Überschuhe werden mit Wasser und Bürste gereinigt, Hände gewaschen und desinfiziert und dann sind wir drin, in der veganen Produktionshalle …

 

 

Sennerei ... Vegane Käse Alternative

Vieles geht noch von Hand … fast wie in den Sennereien …

 

Die Abfüllungsanlagen von Simply V Streichgenuß

Die Abfüllung funktioniert vollautomatisch

Folie mit Simply V Aufdruck

Folie auf den Becher …

Verpackung des Simply V Streichgenußes

… und dann kommt wieder Handarbeit – wie früher in den Käsereien …

 

Rezepturen entwicklung veganer Käsesorten

Experimentierküche – Dirk und Julia tüffteln und entwickeln neue Rezepturen

 

Noch ein paar Geschichten rund um die E.V.A. GmbH

 

  • Das Gebäude wurde vorher auch schon für eine Lebensmittelproduktion genutzt. Es wurde 2015 komplett ausgeräumt und ganz klassisch – wie im Allgäu üblich – ausgeräuchert.
  • Drei mal wurde die Belegschaft verdoppelt. Es begann mit Caroline und drei Experten in Sachen Käse. Verdoppelung auf 8 Personen, dann auf 16 Personen, und weil das Produkt dermaßen gut ankommt, sind jetzt 32 Menschen mit veganem Brotbelag „made im Allgäu“ beschäftigt.
  • Nach dem Streichgenuß und den Genießerscheiben soll bald der Schmelzgenuß folgen. Dann steht der gut schmeckenden, veganen Pizza nichts mehr im Wege …
  • Der Simply V Produktautomat  wurde an Weihnachten vor dem Produktionsgebäude im Westallgäu aufgestellt. Am ersten Tag zogen die Einheimischen 42 vegane Päckchen aus der Selbstbedienungsbox. Neugierde siegt.:-)

 

Vegan durch den Tag - Simply V Automat

Der Aufforderung vom Piepmatz kann ich nur folgen …

Simply V - veganer Genuß aus dem Automat

Automation im Verkauf – Praktisch

 

Pfiffig und mit Piepmatz im Web unterwegs

Sehr sympathisch der Webauftritt von Simply V. Wenn Du Dich näher informieren möchtest, unter www.simply-v.de findest Du Informationen, z.B. auch eine Deutschlandkarte mit den Verkaufsstellen. Meine Lieblingsseite allerdings ist garantiert die Seite mit den Rezeptideen …

 

Macht Appetit auf mehr vegane Möglichkeiten

Quintessenz:

Vegane Gerichte erweitern allgemein den Speiseplan und
vegan essen liefert ein gutes Gefühl.

Käse aus dem Allgäu ist sehr lecker,
aber die Käse Alternative aus dem Allgäu kann locker mithalten.

Probier doch mal …

Deine Ulli

PS: Dieser Bericht ist nicht gesponsert oder bezahlt. Ich freu mich, daß ich die Gelegenheit hatte mehr über die Produktion von Simply V zu erfahren und möchte hier nochmals Caroline und Ihrem Team danken, daß sie sich die Zeit für mich genommen haben.

PPS: Oberreute ist übrigens da, wo es ganz viele Ferienwohnanlagen gibt. Nicht gerade hübsch der Beton, eigendlich eine architektonische Umweltverschmutzung, aber die Lage ist fantastisch.

 

Ulrike Heerdegen
vernetzt ...

Ulrike Heerdegen

Allgäuerin, Landleberin, Bloggerin, Genieserin, Entdeckerin, Netzwerkerin und begeistert von den digitalen Möglichkeiten.

Zum Ausgleich zu meinem Job als Online-Marketing-fachfrau kann auch gut 3 Wochen ohne jegliche Technik auskommen ... "Out of Netz" - wie der Allgäuer zu sagen pflegt 😉
Ulrike Heerdegen
vernetzt ...
Kommentare