Allgäu Krimi #1: Kollegen vom Kluftinger, dem Kult-Kommissar


18. November 2016 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Dienstleistung & Einkaufen,Krimi, Roman & SachBuch


Allgäu Krimis mit viel Lesevergnügen: Kluftinger, Bodenseekrimi & rund um Neuschwanstein

Griaß di, Servus & MoinMoin,

jetzt geht´s wieder los. Die gemütliche Zeit, wo das Sofa – vor dem Kachelofen – uns zum rumlümmeln ruft. Die perfekte Lese-Zeit in der perfekten Lese-Ecke. Ich verknusper ja am liebsten Krimi-Buchstaben auf dem Sofa. Und da gehören die Alpen- und Allgäu-Krimis deffinitiv dazu. Mord und Todschlag, dazu die Mystik des Allgäus, meist auch etwas skuril … ich liebe es!

Allgäu Krimi #1: Meine Liebsten Exemplare

1. Kluftinger – der Kult-Kommissar aus Kempten

Diese Bücher sind fast nationales Kulturgut. Die Kluftinger-Filme werden deutschlandweit ausgestrahlt, auch wenn meine mittel- bis norddeutsche Anverwandschaft nichts davon versteht. Dafür gibt´s ja Untertitel. Kluftinger ist Kult!  Die Autoren schreiben spannend, und man merkt, sie sind hier daheim: im Allgäu & im Schreiben.
Ich habe alle Kluftinger-Krimis gelesen, aber es gibt einen absoluten Lieblingsfall. Liegt es an der besonderen Mystik?  Am geheimnisvollen blutenden See, der so voller Schönheit ist?

Seegrund – Kluftingers dritter Fall

„Am Alatsee bei Füssen macht der Allgäuer Kommissar Kluftinger eine schreckliche Entdeckung – am Ufer liegt ein Taucher in einer riesigen roten Lache. Was zunächst aussieht wie Blut, entpuppt sich als eine seltene organische Substanz aus dem Bergsee.“

Na dann: Spannende Unterhaltung – beim Buch oder vor dem Fernseher.

2. Der Kollege Schielin aus Lindau

Kommisar Schielin steht dem Kluftinger in nichts nach. Er ist anderst, aber auch irgendwie sehr speziell. Entspannung findet er, wenn er mit seinem Esel auf Wanderung geht.Beim Kluftinger reichen Kässpatzen.

Der Erfinder von Schielin, Autor und Schriftsteller Jakob Maria Soedher, lebt und arbeitet in Augsburg und in Lindau. Die Romane sind voller Lokalkolorit, spannend geschrieben und haben eine absolut nachvollziehbare Handlung. Ich fühl mich als Leser richtig mitgenommen.

Auch in Lindau wird gemordet, entführt und gestorben was das Zeugs hält. Und Schielin ermittelt bereits in 8 Fällen. Du weißt das gar nicht? Ja die Grenzen vom Westallgäu zum restlichen Allgäu sind manchmal dicht …. Scheint so.

Die Fälle des Kommissars von der Insel

Der Pulverturm, die Heidenmauer und der Hexenstein kennt jedes Kind in Lindau. Es sind die Orte der Verbrechen. Der Inselwächter ist eine Sagengestalt, die Inselwächter und eine schwäbisch allemannische Faschingsgruppe. Und die Hafenweihnacht in Lindau gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten überhaupt. Ja wenn da nicht gerade jemand hinter der Würschtl-Bude – am Boden festgefroren – rumliegt ….

 

          

 

Es gibt noch ein paar Fälle mehr aus Lindau, aber wir wollen hier ja nicht übertreiben.

 

Spannende Geschichten rund um Füssen …

„Neuschwanstein“ von Mario Buchner

„Es geht um eine Kindheit im Kinderheim. Und es war keine schöne Kindheit. Dennoch ist das Leben des Protagonisten geordnet, und alles gut, bis ihn ein Ereignis aus der Vergangenheit einholt und ein Alptraum entsteht.“

Das Buch ist das Erstlingswerk von Mario Buchner. Am Anfang liest es sich noch verwirrend, weil die Zusammenhänge erst nach und nach klar werden, aber dann entsteht ein spannendes Feuerwerk Marke: Gleich bis zum Ende erleben …

„Mord im Wasenmoos“ von Susanne Wiegleb

„König Ludwig würde sich im Grab herumdrehen – Mord im lieblichen Wasenmoos, dem Naherholungsgebiet von Füssen! In direkter Nachbarschaft von Karim zieht die Kripo einen Toten aus einem Moortümpel. Dabei hatten er und Chrissie sich eigentlich auf ein entspanntes Wochenende gefreut. Was zuerst nach einem antiken Kultopfer aussieht, wird schnell zu einer brisanten Serie von Morden.“

Im Buch geht es um Drogen & Schwarzbauten und natürlich um ganz viel Allgäu. Die Hauptdarsteller sind eine Bibliothekarin aus Bonn und ihr Freund der Halbmarokkaner und Vermessungsingenieur Karim aus dem Allgäu. Für mich ein „Muß“ für jeden Allgäu-Alpen-Krimi-Fan.

Quintessenz:

Lesen ist „Anregung des Kopfkinos“‚
und im November besonders toll!

Kluftingers Kollegen machen auch nen guten Job
und insgesamt sind sie viel besser, als alle Tschillers der Welt!

Rauf auf´s Sofa,
und Euch einen wunderbaren Tag!

     Eure Ulli

PS: Ich bin Euch nicht böse, wenn Ihr Eure Bücher beim Buchhändler Eures Vertrauens kauft. 😉

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ulrike Heerdegen
vernetzt ...

Ulrike Heerdegen

Allgäuerin, Landleberin, Bloggerin, Genieserin, Entdeckerin, Netzwerkerin und begeistert von den digitalen Möglichkeiten.

Zum Ausgleich zu meinem Job als Online-Marketing-fachfrau kann auch gut 3 Wochen ohne jegliche Technik auskommen ... "Out of Netz" - wie der Allgäuer zu sagen pflegt 😉
Ulrike Heerdegen
vernetzt ...
Kommentare